Guter Misteltee – Produkttipps

von
Sidroga Misteltee trägt zur Steigerung Ihres Wohlbefindens bei.
Dieses Produkt bei amazon.de

Misteltee wird vor allem aufgrund seiner Blutdruck regulierenden Wirkung geschätzt. Zudem wirkt er krampflösend, harntreibend und regt den Stoffwechsel an. Für die Herstellung des Tees verwendet man nicht die Beeren, sondern die Mistelzweige- und Blätter.

Die heilende Wirkung der Pflanze

Die Mistel gehört zur Familie der Sandelholzgewächse und ist vor allem in der kalten Jahreszeit präsent. Sie präsentiert sich in kugelartiger Form auf und zwischen Baumästen. Im Herbst, wenn die Bäume ihre Blätter verlieren, sind die Mistelzweige besonders gut sichtbar. Neben zahlreichen Mythen und Legenden um die Mistel hat sie auch in der Natur- und Volksheilkunde ihre Bedeutung. Denn ihr werden eine Vielzahl an heilenden Wirkungen zugesprochen. So wird sie unter anderem gegen Bluthochdruck, Fieber und bei Verdauungs- und Wechseljahrbeschwerden eingesetzt. Zudem stärkt die Mistel das Herz, normalisiert den Kreislauf und lindert Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Zu den Inhaltsstoffen der Pflanze gehören Histamin, Asparagin, Inositol, Pyridin, Zink, Saponin und Harz.

Die Beeren der Pflanze werden allerdings nicht verwendet, da sie den giftigen Wirkstoff Viskotoxin enthalten. Dieser ist zwar nur in einer geringen Konzentration enthalten, kann aber dennoch, vor allem bei Kindern, leichte Vergiftungserscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall hervorrufen. Für einen heilenden Misteltee-Aufguss werden daher nur die Zweige und Blätter der Pflanze verwendet. Eine Packung Sidroga Misteltee mit 20 Einzelkammer-Beuteln können Sie für knapp 2 € in der delmed-Versandapotheke bestellen. Der bekömmliche Tee wird zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens angewendet. Er besteht zu 100 Prozent aus Mistelkraut.

Pures Kraut und Misteltee-Mischung

200 Gramm geschnittenes und getrocknetes Mistelkraut für Teeaufgüsse können Sie bei Yatego für 3 € kaufen. Das Kraut wirkt reinigend und Energie spendend. Es kann auch mit anderen Kräutern wie Beifuß, Eisenkraut, Weidenrinde, Schachtelhalm und Majoran gemischt werden. Für einen Misteltee-Aufguss übergießen Sie einen Teelöffel Kraut mit 150 Milliliter heißem Wasser und lassen ihn vor dem Verzehr 8 Minuten ziehen. Da auch die Blätter und Zweige der Mistel eine geringe toxische Wirkung haben können, sollten Sie Misteltee in Maßen zu sich nehmen und sich gegebenenfalls von Ihrem Arzt beraten lassen. Die toxische Wirkung kann allerdings auch durch einen Kaltaufguss gemindert werden. Dazu übergießen Sie drei Teelöffel Mistelkraut mit einem Liter kaltem Wasser und lassen den Sud über Nacht ziehen. Nachdem Sie den Tee abgeseiht haben, können Sie ihn auch leicht erwärmen und anschließend zu sich nehmen. Eine H & S Mistelteemischung mit Zitronengras können Sie in der medpex-Versandapotheke für circa 3 € bestellen. Die Packung enthält 20 Filterbeutel für einen wohlschmeckenden aromatischen Tee. Diese Mischung enthält Mistelkraut und Lemongras und eignet sich für den Kochaufguss.

Wenn Sie selbst gerne eine Misteltee-Mischung mit den dafür empfohlenen Kräutern herstellen wollen, dann kaufen Sie am besten loses Mistelkraut, ansonsten bieten sich die praktischen Packungen mit Filterbeuteln für einen Kalt- oder Kochaufguss an.